Als Sopranistin gewann sie 2010 den Medienpreis beim Internationalen „Hans Gabor Belvedere”-Gesangswettbewerb und erhielt 2011 sogar Angebote von Plä-cido Domingo für die Opernhäuser in LA, Washington und Valencia. Es war das Grazer Opernstudio, das sie im selben Jahr aufnahm – zugleich ihr Sprungbrett ins Ensemble.„Ich bin Elisabeth Sobotka, der Intendantin der Grazer Oper, sehr dankbar für die Chance, die sie mir gegeben hat. Nirgendwo anders hätte ich gleich so große Rollen singen dürfen”, sagt Nazanin.  …

Article in original newspaper (pdf)

06.06.2013 – Singen in Freiheit